Danone plant kompletten Ausstieg aus Yakult

0

Französischer Lebensmittelkonzern will seinen Anteil im Wert von 485 Mio. Euro veräußern

Der multinationale Lebensmittel-Riese Danone http://danone.com verkauft alle seine Anteile an dem japanischen Getränkehersteller Yakult http://yakult.co.jp . Insgesamt gehören dem Konzern momentan noch 6,61 Prozent des Produzenten von Probiotika. Danone will mit dem Verkauf den Fokus auf eine bessere Bilanz legen.

Aktien 570 Mio. Dollar wert

„Bloomberg“ schätzt den Wert der verbleibenden Yakult-Aktien auf etwa 570 Mio. Dollar (ungefähr 485 Mio. Euro). Danone hat schon im Jahr 2004 eine Partnerschaft mit Yakult begonnen. Bis zum Jahr 2018 hielt der Konzern insgesamt 21,29 Prozent an dem japanischen Unternehmen. Dann hat Danone allerdings einen Großteil der Anleihen für den Preis von 1,6 Mrd. Dollar veräußert.

Schon im Jahr 2018 wollte Danone mit dem Aktienverkauf die eigene Bilanz stärken. In einem beschleunigten Bookbuilding-Prozess will der Hersteller von Milchprodukten wie beispielsweise Aktivia jetzt die restlichen Yakult-Aktien absetzen. Trotz des Verkaufs will das Unternehmen einige bereits existierende Partnerschaften beibehalten, wie beispielsweise Joint Ventures in Indien und in Vietnam. „Sowohl wir als auch Yakult wollen weiter langfristig Probiotika fördern“, heißt es von Danone.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here