DIE LÖSUNG ALLER PROBLEME: EMPATHIE

0

Wussten Sie, dass 98 % der Menschen die Fähigkeit haben, sich in andere hineinzuversetzen? Einfach ausgedrückt ist Empathie die Fähigkeit, Dinge aus der Perspektive einer anderen Person zu betrachten, ihre Gefühle zu teilen und zu verstehen, warum sie diese Gefühle haben. Empathie ist wichtig. Weil sie uns hilft zu verstehen, wie andere sich fühlen, damit wir angemessen auf die Situation reagieren können. Sie wird oft mit sozialem Verhalten in Verbindung gebracht, und mehr Empathie führt zu mehr Hilfsverhalten. Es ist nützlich, weil es uns hilft, andere zu verstehen. So können wir ihnen helfen und ihre Freundschaft gewinnen. Empathie ist in fast allen Bereichen des täglichen Lebens wichtig. Es ermöglicht uns, Mitgefühl für andere zu haben, Beziehungen zu Freunden, geliebten Menschen, Mitarbeitern und Fremden aufzubauen.

Diskriminiert Empathie?

Wir empfinden oft mehr Empathie gegenüber Mitgliedern unserer eigenen Gruppe, wie z. B. unserer ethnischen Gruppe. Diese Empathie spiegelt sich auch in unserem Alltag und unserer Umwelt wider. Meistens freuen wir uns mehr, wenn unsere eigenen Gruppenmitglieder etwas gewinnen. Starke empathische Gefühle gegenüber Mitgliedern unserer eigenen Familie oder unserer eigenen sozialen oder ethnischen Gruppe können zu Hass oder Aggression gegenüber denen führen, die wir als Bedrohung wahrnehmen. Richtig und wesentlich ist es, Empathie ohne Diskriminierung aufgrund von Sprache, Religion oder Rasse zu vermitteln. Denn die Antwort auf die Frage in unserem Titel ist klar: Empathie diskriminiert nicht…

«Frieden kann nicht durch Gewalt erreicht werden, sondern durch Verständigung.»

sagt Albert Einstein. Empathie ist in jedem Aspekt des Lebens vieler Menschen. Gesunde Beziehungen erfordern Nahrung, Fürsorge und Verständnis. Eine Freundschaft oder eine romantische Beziehung, der es an Empathie und Verständnis mangelt, wird verschwendet. Wenn Menschen nur an ihre eigenen Interessen denken, werden andere Menschen in der Beziehung darunter leiden. Wenn ein Ehepartner aufhört, die Dinge aus der Perspektive des anderen zu sehen, wird es wahrscheinlich Eheprobleme geben. Keine zwei Menschen werden jemals gleich denken, und keine zwei Menschen werden jemals die gleichen Erfahrungen machen. Beide Menschen in einer Beziehung bringen ihre eigenen Ideen, Lebenserfahrungen und Kämpfe ein. Ohne sich die Zeit zu nehmen, sich auf die Gefühle und Perspektiven des anderen einzulassen, werden sich Menschen in Beziehungen wahrscheinlich ungeliebt und vernachlässigt fühlen. Genauso verhält es sich im Geschäftsleben. Empathie sollte Beruf und Branche nicht trennen. Bei Dingen, die Gruppenarbeit erfordern, ist es wichtig, Beziehungen aufzubauen und sich Zeit mit Ihren Kollegen zu nehmen und mit anderen Mitarbeitern auszukommen, auch wenn sie nicht besonders an einem Projekt arbeiten. Ohne sie ist es viel einfacher, in Meinungsverschiedenheiten zu geraten. Chefs, denen es an Empathie mangelt, setzen ihre Mitarbeiter wahrscheinlich unfairen Praktiken aus. Manager, denen es an Empathie mangelt, können Mitarbeiter dazu zwingen, ungesund zu arbeiten, oder übermäßig hart zu sein, wenn ein Mitarbeiter einen Fehler macht. Ein höheres Maß an Empathie am Arbeitsplatz kann mit gesteigerter Leistung, gesteigertem Umsatz und besseren Führungsqualitäten in Verbindung gebracht werden.

Kurz gesagt, Empathie ist ein wesentlicher Bestandteil einer gut geführten Beziehung …

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here