Durchbruch in der Entwicklung eines schnell verfügbaren, effektiven Wirkstoffs gegen das Coronavirus

0

Aptamer BC 007 von Berlin Cures ist auf dem Weg in klinische Phase-II/III-Studie

Forscher des Life-Science-Unternehmens Berlin Cures haben kürzlich in Tests nachgewiesen, dass das von ihnen entwickelte Aptamer BC 007 in der Lage ist, das pandemische Coronavirus SARS-CoV-2 extrem wirkungsvoll zu attackieren.

Das Aptamer besteht aus einer voll synthetischen, kurzen, nicht modifizierten DNA-Sequenz, die an exakt definierten Stellen des Coronavirus bindet und es dadurch davon abhalten kann, erstens eine Zelle zu penetrieren und sich zweitens in ihr zu vervielfältigen.

Grundlagenforschungen mittels nuklear magnetischer Resonanz-Spektroskopie (NMR) lassen darauf schließen, dass BC 007 das Coronavirus erfolgreich neutralisiert. In einem spezialisierten Virologie-Labor konnte bestätigt werden, dass BC 007 das Eindringen des Virus in die Zelle ebenso signifikant hemmen kann wie die Replikation des Virus innerhalb der Zelle und zwar schon bei Dosierungen von BC 007, die bereits in klinischen Test bei Patienten erfolgreich angewandt worden sind.

Berlin Cures arbeitet mit Hochdruck an den weiteren Verfahrensschritten, um BC 007 rasch verfügbar zu machen. Das Unternehmen wird die dafür erforderliche Dokumentation zeitnah an die Zulassungsbehörde übermitteln, die auf dieser wissenschaftlichen Grundlage über eine Genehmigung für klinische Studien entscheidet.

Da BC 007 bereits in einer Phase-II-Studie erprobt wird, sollte der Schritt in eine klinische Phase-II/III-Studie laut Johannes Müller (CEO von Berlin Cures) leicht zu bewältigen sein. Voraussetzung dafür ist allerdings eine erfolgreiche Zusammenarbeit diverser dafür verantwortlicher Akteure und Institutionen.

Aptamer BC 007

Das Aptamer BC 007 wird aktuell in einer klinischen Phase-II-Studie bei herzkranken Patienten angewandt, bei denen Autoantikörper gegen spezielle Strukturen der Herzmuskelzellen im Blut nachgewiesen werden konnten, die für die Entstehung der Herzerkrankung verantwortlich sind. Dabei handelt es sich um ein innovatives Konzept zur kausalen Behandlung von Herzerkrankungen im Gegensatz zur rein symptomatischen Behandlung mit bereits verfügbaren Medikamenten.

Einige der anvisierten Virus-Sequenzen sind nicht nur Bestandteil des neuen Coronavirus, sondern auch in anderen Mitgliedern dieser Virenfamilie zu finden. Daher ist es naheliegend zu vermuten, dass BC 007 nicht nur das neue Coronavirus, sondern ebenso weitere Viren erfolgreich neutralisieren kann. Diesbezügliche Tests stehen allerdings noch aus.

Aufgrund der guten Wasserlöslichkeit von BC 007 ist der nächste Schritt im Kampf gegen das Coronavirus eine inhalative Anwendung von BC 007 und eine Anwendung in Form eines simplen Nasensprays.

Neben der Eigenschaft, das Coronavirus zu hemmen, hat BC 007 außerdem günstige Auswirkungen auf die Blutgerinnung. Das Aptamer wirkt moderat blutgerinnungshemmend und trägt damit zur Prävention der Entstehung von Mikrothromben bei – ein gravierendes Problem bei mit dem neuen Coronavirus infizierten Patienten.

Als rein synthetische Substanz lässt sich BC 007 schnell in großen Mengen produzieren, ist extrem stabil und deshalb gut langzeitlagerfähig. Es zeigt in klinischen Anwendungen so gut wie keine Nebenwirkungen und löst auch keine immunologischen Gegenreaktionen im Körper aus, was etwa bei der Anwendung proteinbasierter Substanzen möglich ist und zu weiteren gesundheitlichen Problemen führen kann.

Berlin Cures
Berlin Cures wurde als Spin-Off des Max-Delbrück-Centrums für Molekulare Medizin und der Charité Berlin 2014 vom Arzt, Ingenieur und Unternehmer Dr. Johannes Müller, von den Wissenschaftlern Dr. Gerd Wallukat, Prof. Ingolf Schimke und Dr. Annekathrin Haberland sowie dem Investor Marko Bagaric gegründet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here