Friedenslicht 2020: «Ein Licht, das verbindet»

0

(Basel)(PPS) Vieles ist abgesagt, aber das Friedenslicht wird auch in diesem Jahr weltumspannend leuchten. In der Schweiz ab dem 3. Adventssonntag, 13. Dezember, an vielen Orten unter dem Motto «Ein Licht, das verbindet».

Die konfessionell unabhängige und nicht kommerzielle Aktion soll Menschen jeden Alters, Einsame, Gesunde, Kranke oder Behinderte jeder Hautfarbe, Religion und Kultur verbinden. Das Licht kommt auch in diesem Jahr aus Bethlehem, initiiert vom Österreichischen Rundfunk (ORF), und wurde vor wenigen Wochen im Heiligen Land entzündet.

Das Friedenslicht kommt am Sonntag, 13. Dezember, in die Schweiz. Die Feinverteilung innerhalb der Schweiz beginnt gleichentags in Luzern (unter strengen Sicherheits- und Corona-Vorkehrungen). Von dort gelangt das Friedenslicht zu den fünf Hauptstützpunkten Basel, Fribourg, Luzern und Zürich, wo es am gleichen Tag im Rahmen von kleineren Anlässen weiter verteilt wird. So ist gewährleistet, dass das Friedenslicht ab Sonntagabend, 13. Dezember, schweizweit an über 250 Orten entgegen genommen werden kann. Die genauen Daten sind auf www.friedenslicht.ch nachlesbar.

Das Friedenslicht Schweiz steht auch 2020 unter dem Patronat der Stiftung «Denk an mich». Freiwillige Spenden gehen an Lager und Aktivitäten für Jugendliche mit Behinderungen, damit auch sie Momente der Lebensfreude geniessen können. Zudem bringen vielerorts die Sternsinger das Friedenslicht zu «Drei Königen» zu den Familien und zu alleinstehenden Menschen.

©Verein Friedenslicht Schweiz Foto: Vreni Stählin

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here