IM LAND DER MASKEN-IGNORANTEN

0

Von Beat Kraushaar

Nach drei Wochen zurück aus Südfrankreich gehe ich erstmal wieder zu Migros und Coop einkaufen. Was mir im Ausland zur Routine wurde, Maske auf beim Einkaufen, habe ich automatisch auch in der Schweiz gemacht. Und gestaunt. Nur vereinzelt treffe ich auf MaskenträgerInnen. Auch kein Einhalten der Abstandsregel und auffällig häufiges ignorieren der Händedesinfektion beim Betreten des Einkaufszentren. Ich stelle fest, dass die Schweiz wieder mal meint eine Sonderrolle innerhalb Europas spielen zu müssen. Dasjenige der Maskenignoranten.

Als dann das kürzlich längst überfällige Maskenobligatorium für den öffentlichen Verkehr eingeführt wurde, ging ich davon aus, dass man dieses gleichzeitig auch landesweit für Einkaufszentren einführt. Leider eine Fehlannahme. Ich frage mich was soll ich von einem Bundesrat und einem Bundesamt für Gesundheitswesen halten, die nicht imstand sind den gesunden Menschenverstand einzuschalten, um die Schweizer Bevölkerung mit einer Maskenpflicht beim Einkaufen vor dem Corona-Virus zu schützen? Warum sind alle Nachbarländer hier gescheiter? Und ich frage mich, warum Migros, Coop und Co. nicht von sich aus die Maskenpflicht einführen, wenn unsere Regierung dazu nicht imstande ist? Schliesslich werben sie damit, dass sie alles machen, damit wir Bio-Produkte und Fleisch von glücklichen Tieren essen können, damit wir gesund bleiben. Ich empfinde das Hohn, solange sie uns nicht gleichzeitig beim Einkaufen durch eine Maskenpflicht vor dem tödlichen Virus schützen. 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here