Lindt Home of Chocolate feierlich eröffnet: Spektakuläre Enthüllung des Schokoladenbrunnens mit Roger Federer

0
Markenbotschafter Roger Federer im interaktiven Lindt Home of Chocolate in Kilchberg, Schweiz // Brand ambassador Roger Federer in the interactive Lindt Home of Chocolate in Kilchberg, Switzerland (Lindt & Sprüngli/KEYSTONE/Ennio Leanza)

Die Welt ist ab sofort um eine Schokoladenattraktion reicher. In Kilchberg (CH) wurde das neue Lindt Home of Chocolate spektakulär eingeweiht. Das einzigartige Schokoladen-Kompetenzzentrum mit interaktivem Museum, Forschungsanlage, Schauproduktion und vielen weiteren Highlights begeistert ab Sonntag Besucher aus der Schweiz und der ganzen Welt. Bereits gestern enthüllten Stiftungsratspräsident Ernst Tanner und Markenbotschafter Roger Federer mit dem Schweizer Bundesrat Ueli Maurer das Herzstück des neuen Lindt Home of Chocolate – den über 9 Meter hohen Schokoladenbrunnen.

Wenige Tage vor der offiziellen Eröffnung wurde das neue Wahrzeichen der Schweizer Schokoladenindustrie mit einem feierlichen Festakt eingeweiht. Mit dem eindrücklichen Schokoladenmuseum wird der breiten Öffentlichkeit eine umfassende Informationsplattform zum Thema Schokolade zur Verfügung gestellt. Gemeinsam mit Tennisstar Roger Federer enthüllte Ernst Tanner, Stiftungsratspräsident der Lindt Chocolate Competence Foundation, das Highlight des Lindt Home of Chocolate. In einer beeindruckenden Zeremonie brachten die Protagonisten einen goldenen Vorhang zu Fall und legten begleitet von Konfettiregen den über neun Meter hohen, spektakulären Schokoladenbrunnen im Eingangsbereich frei. „Der Schokoladenbrunnen ist das Herzstück des Lindt Home of Chocolate und in seiner Form eine Hommage an die weltweit beliebte und bekannte LINDOR Kugel“, erklärte Ernst Tanner. Auch die berühmten Maîtres Chocolatiers durften in der epischen Choreographie nicht fehlen.
Während des Festakts präsentierte Markenbotschafter Roger Federer ein neues Video, das für viele schmunzelnde Gesichter sorgte. Im Film begeben sich der Tennis-Weltstar und ein Lindt Maître Chocolatier auf eine geheime Entdeckungstour durch das Lindt Home of Chocolate mit vielen lustigen Momenten und so manch überraschender Szene. Das Sport-Ass Roger Federer ist begeistert vom neuen Schokoladenmuseum: „Das Lindt Home of Chocoalte ist eine einzigartige Schokolandenerlebniswelt und ich freue mich, mit meinen Kids hierher zu kommen.“

Lindt Home of Chocolate als Hauptprojekt der Lindt Chocolate Competence Foundation

Die Lindt Chocolate Competence Foundation hat sich zum Ziel gesetzt, die Arbeit der einstigen Schokoladenpioniere weiterzuführen und die Schweiz nachhaltig als Schokoladenstandort zu stärken. Während die Pioniere vor mehr als 200 Jahren die Schokoladenindustrie etablierten, fördert die Stiftung Innovation und gibt der gesamten Industrie somit neue Impulse. Das Schokoladenmuseum ist das Hauptprojekt der gemeinnützigen Stiftung und stellt eine umfassende Informationsplattform für die breite Öffentlichkeit dar. „Das Lindt Home of Chocolate soll zur langfristigen Sicherung des Schokoladenstandorts Schweiz wie auch zur Wissensvermittlung rund um das Thema Schokolade in der gesamten Industrie beitragen“, so die Vision von Ernst Tanner, Stiftungsratspräsident der Lindt Chocolate Competence Foundation. Mehr als 100 Mio. Schweizer Franken flossen in dieses Schokoladenkompetenzzentrum. Die neue Attraktion soll für jährlich 350.000 in- und ausländische Schokoladenfans sein spannendes Ausflugsziel in unmittelbarer Nähe und bester Anbindung zu Zürich werden.

Stiftungsratspräsident Ernst Tanner und Markenbotschafter Roger Federer in der neuen Chocolateria des Lindt Home of Chocolate in Kilchberg, Schweiz // President of the Foundation Ernst Tanner and brand ambassador Roger Federer in the new Chocolateria of the Lindt Home of Chocolate in Kilchberg, Switzerland (Lindt & Sprüngli/Keystone/Alexandra Wey)

Für Fachkräfte und Schokoladenfans

Das Lindt Home of Chocolate ist das Zuhause der namhaften Lindt Maîtres Chocolatiers, die nun ihre Türen öffnen, um die Gäste in eine fantastische Schokoladenwelt eintauchen zu lassen. So umfasst das Lindt Home of Chocolate neben der Forschungsanlage mit Schauproduktion auch eine 1.500 Quadratmeter große Ausstellung, die Besucher auf eine Reise in die Welt der Schokolade einlädt. Diese führt Besucher zunächst auf eine Kakaoplantage in Ghana. Danach begeben sich kleine und große Schokoladenfans auf Zeitreise zur Geschichte der Schokolade und wandern auf den Spuren der Schweizer Pioniere. Auch Geheimnisse der Schokoladenproduktion werden gelüftet. Nach spannenden Fakten rund ums Thema Schokolade warten am Schluss der Tour zahlreiche Meisterwerke im Degustationsraum, die darauf warten, probiert zu werden.
Nach mehr als drei Jahren Planungs- und Vorbereitungszeit konnte die Forschungsanlange „Pilot Plant“ bereits zu Beginn des Jahres 2020 erfolgreich starten. Sie vereint maximale Flexibilität und Funktionalität mit höchster Ausführungsqualität und ist für Schokoladenhersteller und Forschungsinstitute sowie Hochschulen verfügbar. Dort können auf kleinem Maßstab Rezepturen weiterentwickelt werden und Optimierungen in den Produktionsabläufen und Verfahrenstechnologien simuliert werden, die für die Schokoladenindustrie insgesamt von Bedeutung sind. Außerdem bietet sie eine optimale Infrastruktur für branchenspezifische Aus- und Weiterbildung von Fachkräften.
Zusätzlich bietet das Lindt Home of Chocolate den größten Lindt Chocolate Shop der Welt, das erste Lindt Café der Schweiz sowie eine Chocolateria für Schokoladenkurse, die allesamt von der lokalen Tochtergesellschaft Lindt & Sprüngli Schweiz AG betrieben werden.

Multifunktionale Eleganz in Rekordzeit

Das Lindt Home of Chocolate beeindruckt aber auch Architekturfans. Das multifunktionale Gebäude nach Plänen der Basler Architekten Christ & Gantenbein bildet ein prägnantes Gegengewicht zum historischen Lindt & Sprüngli Fabriksgebäude aus dem Jahr 1899 und bettet sich perfekt in die bestehende Umgebung in Kilchberg ein. Im Inneren weist das dreistöckige Gebäude eine charakteristische Gestaltung auf: Runde Treppenaufgänge, Brückenpassagen und imposante Oberlichter in der Decke verleihen dem Bauwerk besondere Eleganz.
Die Aushubarbeiten am Areal von Lindt & Sprüngli starteten Anfang 2017 und nach einer Rekordzeit von 36 Monaten wurde der Bau fertiggestellt. Insgesamt wurden 133.590 Tonnen Erde abgetragen, um eine Baugrube in der Größe eines Fußballfeldes freizulegen. Bereits wenige Monate später, am 12. September 2017, lud die Stiftung zur feierlichen Grundsteinlegung für das große Bauwerk ein. Rund 1000 Tage später, im November 2019, übergab die mit dem Bau beauftragte Generalunternehmnung das Gebäude dann offiziell der Lindt Chocolate Competence Foundation. Bis zur Eröffnung im Herbst 2020 folgten anschließend der Innenausbau und damit die Gestaltung der vielfältigen Erlebniswelt.


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here