Luzerner SVP-Nationalrâtin erklârt im Interview, was die SVP mit der Initiative erreichen will (video)

0

Volksinitiative «Für eine massvolle Zuwanderung (Begrenzungsinitiative)»

Luzerner SVP-Nationalrâtin erklârt im Interview, was die SVP mit der Initiative erreichen will. Eine der wichtigsten europapolitischen Abstimmungen rückt näher.Am 27. September stimmt das Volk über die Initiative «Für eine massvolle Zuwanderung» ab. Die Schweiz soll die Einwanderung aus der EU selber steuern und die Personenfreizügigkeit beenden.Luzerner SVP-Nationalrâtin erklârt im Interview, was die SVP mit der Initiative erreichen will. Ein freies und selbstbestimmtes Land wie die Schweiz hat die Einwanderung selber zu steuern, wie dies die meisten erfolgreichen Länder der Welt tun, so Yvette Estermann.

Die Schweizer Volksinitiative «Für eine massvolle Zuwanderung (Begrenzungsinitiative)» (von den Gegnern «Kündigungsinitiative» genannt) wurde am 31. August 2018 von der Schweizerischen Volkspartei (SVP) und der Aktion für eine unabhängige und neutrale Schweiz (Auns) eingereicht.

Der Abstimmungstermin vom 17. Mai 2020 wurde wegen der COVID-19-Pandemie auf den 27. September 2020 verschoben.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here