Netflix hat bis 2030 über 500 Mio. Abonnenten

0

RBC-Analysten sehen Unternehmen mit weltweit starkem Wachstum als äußerst profitabel

Der US-Streamingdienst Netflix http://netflix.com wird im Jahr 2030 eine halbe Mrd. Abonnenten zählen, also mehr als doppelt so viele wie heute (193 Mio.). Das besagt eine Prognose der Royal Bank of Canada (RBC) http://rbccm.com . Den Analysten zufolge erfährt Netflix weltweit auch weiterhin ein massives Wachstum, das in Zukunft nicht abreißen wird.

„Nachhaltige Profitabilität“

„Netflix hat ein Niveau von nachhaltiger Größe, Wachstum und Profitabilität erreicht, das nicht in seinem aktuellen Aktienpreis reflektiert wird“, erklärt RBC-Analyst Mark Mahaney. Mahaney hat das Kursziel von Netflix um 15 Prozent auf 610 Dollar pro Aktie erhöht. Momentan hält das Unternehmen einen Anteil von 29 Prozent an weltweiten Haushalten mit Breitbandzugang, ausgenommen China. Im Jahr 2030 soll der Anteil auf 57 Prozent steigen.

Die RBC-Analysten haben jedoch in einer repräsentativen Umfrage unter US-Haushalten im zweiten Quartal 2020 einen leichten Abstieg bei der Zufriedenheit der Netflix-Kunden im Vergleich zum ersten Quartal festgestellt. Auch haben etwas weniger US-Konsumenten in diesem Zeitraum den Streaming-Service verwendet.

Wachstum außerhalb der USA

Das starke Wachstum von Netflix liegt laut der RBC an seinem Erfolg außerhalb der USA. Beispielsweise haben etwa drei von vier britischen Haushalten einen Account. Auch in Indien ist Netflix der populärste Streaming-Anbieter. Den Analysten zufolge wird sich die Profitabilität des Unternehmens in den nächsten zehn Jahren noch steigern.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here