YanYan, eine schweizerisch–chinesischen Künstlerin

0

Von Cemil Baysal

YanYan ist vor rund 20 Jahren von Peking in die Schweiz umgezogen. Geboren wurde sie in der Provinz Yunnan und war schon als Kind von der Malerei begeistert. So war es folgerichtig, dass sie in jungen Jahren in China Kunst studiert hat.

Seit einigen Jahren hat sie diese Begeisterung für die Malerei wieder aufgenommen. Seither sind verschiedene Bilder Serien entstanden mit Namen wie „Made in Switzerland“, „Pflanzen“, „Matterhorn“ und letztes Jahr die Serie „Mohnbilder“.

Der Künstlerin sind Humor, Einfachheit, reine Farben, Schönheit und auch eine Prise Erotik in ihren Bildern sehr wichtig. Die Werke sind voll von überraschenden Details und kreativen Ideen, manche davon sind nicht auf den ersten Blick ersichtlich. 

Ihre Werke hat YanYan bereits in verschiedenen Galerien im In- und Ausland präsentiert. Dieses Jahr wird sie unter anderem an folgenden Ausstellungen vertreten sein: art3f in Luxemburg, Swissartexpo im Hauptbahnhof Zürich, Art Zürich 2020, Bank Art Fair in Singapore und im nächsten Frühjahr auch wieder in Innsbruck an der Art Innsbruck. 

Wer mehr von YanYan’s Bildern sehen will geht am besten auf ihre Homepage  http://www.yanyan.ch

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here