Zürich: Schweinekadaver im Briefkasten von muslimischer Familie

0

Eine muslimische Familie in Zürich ist Opfer einer Schweinefleisch-Attacke geworden. Das ist nicht der erste Vorfall in dem Mehrfamilinhaus.

Unbekannte haben im schweizerischen Zürich-Schwamendingen Schweinekadaver in den Briefkasten einer türkischstämmigen Familie deponiert. Nun fürchtet sich der 31-jährige Sohn um die Sicherheit seiner Mutter. Der Vorfall im Mehrfamilienhaus ereignete sich bereits am 9. Oktober, wie „20min.ch“ am Sonntag berichtete.

Es sei buchstäblich eine Schweinerei, erzählte der Sohn der türkischen Familie demnach. „Ich bin wütend auf die Person, die das gemacht hat, und enttäuscht von der Gesellschaft, die vorgibt, dass es diese Art des Rassismus nicht gibt.“ Der Vorfall sei eine Attacke auf die Glaubensfreiheit. Seine Familie sei muslimisch und die Mutter trage ein Kopftuch.

Bereits in der Vergangenheit hätten Unbekannte alte Kleider, schmutzige Schuhe und Säckchen mit Hundekot in den Briekasten gesteckt. Mit der Schweinfleisch-Aktion habe das Ganze eine neue Dimension erreicht.

Foto:20min.ch

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here